Wird geladen ...
thumb_Mariam-Batsashvili-Maurice-Clement-DR-_main

MARIAM BATSASHVILI // MAURICE CLEMENT

Festival de piano Liszt+

27.01.2023

CAPE - Centre des Arts Pluriels Ettelbruck
place Marie-Adélaïde
L-9063 ETTELBRUCK
Luxembourg


Kurzbeschreibung:

Mariam Batsashvili (GE)

Die Pianistin Mariam Batsashvili erlangte internationale Aufmerksamkeit, als sie 2014 den 10. Franz Liszt ...
mehr

weiterleiten: 
 
 

Beschreibung

Mariam Batsashvili (GE)

Die Pianistin Mariam Batsashvili erlangte internationale Aufmerksamkeit, als sie 2014 den 10. Franz Liszt Klavierwettbewerb in Utrecht gewann und schafft es, sich direkt in die Herzen ihres Publikums zu spielen. Ihr Farbenreichtum, tiefer Einstieg in die unterschiedlichsten Werke gepaart mit stupender Anschlagskultur berühren und begeistern. Als BBC New Generation Artist gab sie ihre Debüts beim Cheltenham Festival, mit dem BBC Symphony Orchestra, dem BBC National Orchestra of Wales sowie mit dem Ulster Orchestra bei den BBC Proms. Im August 2019 erschien ihr erstes Album für Warner Classics, im August 2022 ihr zweites Album „Romantic Piano Masters“. Sie ist regelmäßig zu Gast in der Londoner Wigmore Hall und gab bereits Soloabende in rund 30 Ländern, darunter China, Südkorea, Indonesien, Brasilien, Südafrika, Frankreich, Spanien, Norwegen, die baltischen Staaten sowie Benelux und Deutschland. Als „Rising Star“ der European Concert Hall Organisation (ECHO) gastierte sie in der Saison 2016/17 in den bedeutendsten Sälen Europas. Mariam Batsashvili, geboren 1993 in Tiflis, studierte zunächst in ihrer Heimstadt bei Natalia Natsvlishvili, bevor sie an die Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar zu Grigory Gruzman wechselte. 2011 gewann sie den Franz Liszt Wettbewerb für junge Pianisten in Weimar; den renommierten Arturo Benedetti Michelangeli Preis erhielt sie 2015.


FRANZ LISZT, Harmonies poétiques et religieuses (S. 173) n° 3 Bénédiction de dieu dans la solitude

FRANZ LISZT, Après une lecture du Dante : Fantasia quasi sonata 

FRANZ LISZT, Fantaisie sur des thèmes de Figaro et de Don Giovanni de Mozart (S. 697) 

- - -

Maurice Clement (LU)

Nach seiner ersten musikalischen Ausbildung am Konservatorium Luxemburg studierte Maurice Clement anschließend bei Jean Ferrard und Benoît Mernier am Konservatorium Brüssel, bevor er seine Orgelstudien am Conservatoire National Supérieur de Musique de Lyon bei Jean Boyer vertiefte. Die Begegnung mit dieser außergewöhnlichen Persönlichkeit der Orgelwelt wurde bestimmend für seinen weiteren musikalischen Werdegang. Sowohl als Konzertorganist, wie auch in seiner Tätigkeit als Musikpädagoge, verbindet der Preisträger des Internationalen Gottfried Silbermann Wettbewerbs die Liebe zur klassischen mit der improvisierten und experimentellen Musik. Als leidenschaftlicher Interpret und Improvisator, sich stets um eine lebendige, spontane und freie Musik bemühend, ist es ihm wichtig die Erkundung des Augenblicks im einmaligen Moment des Konzertes zu leben. Neben seiner Arbeit als Professor für Orgel am Conservatoire de Musique du Nord in Luxemburg leitet er die Improvisationsklasse dieses Instituts. Maurice Clement ist Titular-Organist der Philharmonie Luxembourg und gibt Konzerte als Partner herausragender Musiker. Als Solist ist er regelmäßiger Gast an internationalen Festivals in New York, Washington, Chicago, Paris, Lyon, Brüssel, Zürich, München, Stuttgart, Leipzig, Wien, Innsbruck, Prag, Mailand, Kopenhagen


Après une écoute de… Liszt

Improvisation


Empfehlungen

27.01.2023 - 20:00
Festival de piano LISZT+ (soirée 2)
CAPE - Centre des Arts Pluriels Ettelbruck
 
Preiskategorie Cat. 1
Normalpreis
 
Preiskategorie Cat. 1
Jugendliche <26 (web)
 
Preiskategorie Cat. 1
Package (Erwachsene)
 
Preiskategorie Cat. 1
Package (Kinder/Studenten)