Wird geladen ...

Macbeth Underworld

12.05.2021

Grand Théâtre de la Ville de Luxembourg
1 Rond-point Schuman
L-2525 LUXEMBOURG
Luxembourg


Kurzbeschreibung:

PASCAL DUSAPIN (*1955)
OPER IN ACHT KAPITELN, NACH DEM ORIGINALLIBRETTO  
VON FRÉDÉRIC BOYER, BASIEREND AUF MACBETH  
...
mehr

weiterleiten: 
 
 

Beschreibung

PASCAL DUSAPIN (*1955)
OPER IN ACHT KAPITELN, NACH DEM ORIGINALLIBRETTO  
VON FRÉDÉRIC BOYER, BASIEREND AUF MACBETH  
VON WILLIAM SHAKESPEARE
URAUFFÜHRUNG AM 20. SEPTEMBER 2019 AM THÉÂTRE ROYAL
DE LA MONNAIE (BRÜSSEL)
In English, mit deutschen & französischen Übertiteln

  Letzte Spielzeit konnten die ZuschauerInnen des Grand Théâtre Macbeth erleben: Die Musik von Verdi und die Inszenierung von Michael Thalheimer haben den wahnsinnigen Ehrgeizwettlauf, die unwiderstehliche Gewaltspirale, die schrecklichen Ängste und die verhängnisvolle Bestrafung angetrieben.
Pascal Dusapin hinterfragt diese grausame Geschichte aufs Neue aus einer dezidiert zeitgenössischen Perspektive. Durch Edgar Varèse und Franco Donatoni geprägt sowie vom Jazz beeinflusst, entwickelt er einen ganz eigenständigen Stil. Sein Sinn für Melodie ermöglicht ihm, die Intonation der Stimme in instrumentalen Kompositionen wiederzugeben.  
Mit seinem Librettisten Frédéric Boyer hat Dusapin Macbeth ins Jenseits verlegt. Alle Figuren sind tot, aber manche wissen es nicht: Macbeth, Lady Macbeth, der Geist von Banquo, das Kind ... Das tote Kind ist der Eckpfeiler der Schuld, die die Macbeths verfolgt. In einer opernhaften Vorhölle gefangen, sind sie dazu verdammt, ihre Vergangen-heit in einem von alptraumhaften Wesen bewachten Jenseits noch einmal durchzuleben. Als Sinnbild des Bösen zieht uns Shakespeares Paar hinab in die dunkelsten Regionen der menschlichen Seele.

Musikalische Leitung Stefan Neubert
Inszenierung Lorenzo Fioroni
Bühnenbild Paul Zoller
Kostüme Katharina Gault
Lichtgestaltung Karl Wiedemann
Choreinstudierung Jaume Miranda
Dramaturgie Renate Liedtke Macbeth Peter Schöne
Lady Macbeth Dshamilija Kaiser
Ghost Markus Jaursch
Child Marie Smolka
Weird Sister Maria Carla Pino Cur y
Weird Sister Valda Wilson
Weird Sister Carmen Seibel
Porter Algirdas Drevinskas Orchester Saarländisches Staatsorchester
Koproduktion Staatstheater Saarbrücken; Les Théâtres de la Ville de Luxembourg Premiere am Samstag, 6. Februar 2021, Großes Haus, Saarländisches Staatstheater Mercredi 12 MAI 2021 à 20h00 Réservation par e-mail ou par téléphone au +352 47 08 95-1
DURÉE inconnue, spectacle en création
Introduction à l'opéra par les Amis de l'Opéra une demi-heure avant chaque représentation (en français)Adultes 25 ?, 20 ?, 15 ? / Jeunes 8 ? / Kulturpass bienvenu Lieu: Grand Théâtre / Grande Salle
 

Für ermäßigte Karten (Kinder, Studenten, sonstige) bitte melden Sie sich unter der +352 47 08 95-1 oder gehen sie zu einer unserer Vorverkaufsstellen.