Wird geladen ...
2dab5065f448e5f66b1ff46c40355c0e

© Orphee et Eurydice (c) Pierre Grosbois Opera Comique

Orphée et Eurydice

25.02.2021

Grand Théâtre de la Ville de Luxembourg
1 Rond-point Schuman
L-2525 LUXEMBOURG
Luxembourg


Kurzbeschreibung:

CHRISTOPH WILLIBALD GLUCK (1714-1787)
OPÉRA EN QUATRE ACTES
LIVRET FRANÇAIS DE PIERRE-LOUIS MOLINE
VERSION REMANIÉE PAR HECTOR BERLIOZ
mehr

weiterleiten: 
 
 

Beschreibung

CHRISTOPH WILLIBALD GLUCK (1714-1787)
OPÉRA EN QUATRE ACTES
LIVRET FRANÇAIS DE PIERRE-LOUIS MOLINE
VERSION REMANIÉE PAR HECTOR BERLIOZ
CRÉÉE LE 19 NOVEMBRE 1859 AU THÉÂTRE-LYRIQUE
En français, avec surtitres en français & allemand

  Orphée beklagt den Tod von Eurydice. Seine Schmerzen und sein Verlangen danach, seine Geliebte wiederzufinden, sind derart, dass Amor seinen Bitten nachgibt. Er kann Eurydice aus der Unterwelt herausführen, allerdings unter einer Bedingung: Er darf sie während der Rückreise nicht ein einziges Mal anschauen.
Wenn Monteverdi der Erfinder der Oper ist, dann ist Gluck (1714-1787) ihr Reformer: als Reaktion auf die barocken Exzesse fordert er mehr Einfachheit, Natürlichkeit, ja, sogar Strenge. Die Partitur ist prachtvoll und reich an Kontrasten.
Aurélien Bory inszeniert diese faszinierende Reise in die Unterwelt. Als Choreograph zeichnet er sich durch eine pluralistische Herangehensweise an seine Kunst aus; so nutzt er ZirkuskünstlerInnen und interessiert sich für die Wissenschaften, die er szenisch übersetzt. Im Falle von Orphée et Eurydice ermöglicht ihm ein beeindruckendes technisches Verfahren, optische Spiele zu vervielfältigen, Spiele mit der Wahrnehmung und dem Verschwinden. Sechs TänzerInnen verleihen der Geschichte ihren Rhythmus und werden zu ihren Zeremonienmeistern. Ein innovativer Blickwinkel entsteht insbesondere durch die Tatsache, dass Orphée von einer Frau verkörpert wird. Die Liebesgeschichte erhält somit eine zusätzliche Bedeutung: Als Geschichte der Leidenschaft verlebendigt sie Aristophanes' Theorie, nach der der Mensch, einst eine Einheit,  in zwei geteilt wurde und die Suche nach Liebe die Hoffnung einer Wiedervereinigung ist.
Dynamisch und geschickt in der Handhabung  der verschiedenen Klangfarben, Kontraste und Atmosphären lassen Raphaël Pichon und sein Ensemble Pygmalion, die sich durch die Interpre-tation von Werken des achtzehnten Jahrhunderts einen Namen gemacht haben, den ganzen musikali-schen Reichtum dieser Oper erklingen.

Direction musicale Raphaël Pichon
Mise en scène Aurélien Bory
Dramaturgie Taïcyr Fadel
Décors Pierre Dequivre & Aurélien Bory
Costumes Manuela Agnesini
Lumières Arno Veyrat
Assistance à la mise en scène Hugues Cohen Orphée Kate Lindsey
Eurydice Hélène Guilmette
Amour Lea Desandre Danseurs.ses Claire Carpentier, Elodie Chan, Tommy Entresangle, Charlotte Le May, Coralie Meinguet, Margherita Mischitelli Orchestre & ch?ur Pygmalion Production Opéra Comique
Coproduction Opéra de Lausanne; Opéra Royal de Wallonie; Théâtre de Caen; Les Théâtres de la Ville de Luxembourg; Opéra Royal / Château de Versailles spectacles; national Theater Zagreb
Dans le cadre du partenariat avec le Bejing Music Festival Nous sommes au regret de vous annoncer que le contexte sanitaire actuel et la complexité de sa mise en ?uvre ne nous permettent malheureusement pas d'accueillir l'opéra Orphée et Eurydice en février prochain. Les représentations initialement prévues les 23 & 25 février 2021 seront donc reportées à une saison ultérieure. Réservation par e-mail ou par téléphone au +352 47 08 95-1
DURÉE 2h10 (pas d'entracte)
Introduction à l'opéra par l es Amis de l'Opéra une demi-heure avant chaque représentation (en français)Adultes 65 ?, 40 ?, 25 ? / Jeunes 8 ? / Kulturpass bienvenu Lieu: Grand Théâtre / Grande Salle  

Für ermäßigte Karten (Kinder, Studenten, sonstige) bitte melden Sie sich unter der +352 47 08 95-1 oder gehen sie zu einer unserer Vorverkaufsstellen.