Wird geladen ...
Herman Van Veen

Herman van Veen singt und erzählt mit Freunden von Weihnachten

15.12.2017

Conservatoire de la Ville de Luxembourg
33 RUE CHARLES MARTEL
L-2134 LUXEMBOURG
Luxembourg


Kurzbeschreibung:

Herman van Veen ist: Komponist, Maler, Autor, Sänger, Clown, Violonist, melancholischer
Chansonnier und einer der wichtigsten deutschsprachigen ...
mehr

Beschreibung

Herman van Veen ist: Komponist, Maler, Autor, Sänger, Clown, Violonist, melancholischer
Chansonnier und einer der wichtigsten deutschsprachigen Liedermacher und Entertainer.
Mit dem Solo-Programm „Harlekin“ gab der damals 20-jährige Hermannus Jantinus van Veen 1965
sein Debut auf der Bühne. Er zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Bühnenkünstlern der
Niederlande. Hermans bester Freund Erik van der Wurff war bis zu seinem Lebensende 2014 stets
mit ihm auf der Bühne. Nur durch Zufall fanden die Beiden zueinander. Am Ende der Studienzeit
sollte ein Abschlussfest stattfinden, wo Studenten etwas aufführen sollten. Leider hatte niemand
Lust sich zu beteiligen. Dann haben Erik und Herman ein Programm zusammengestellt, das wie
eine Reise war, quer durch die fünf Studienjahre und durch die klassische Musik. Noch am Abend
merkten die Beiden dass sie in der klassischen Musik keinen Weg sahen für die weitere
Entwicklung und haben entdeckt, dass sie mit dem was sie am Konservatorium gelernt haben,
auch etwas anderes tun könnten.
Seit nunmehr über 50 Jahren bezaubert er sein Publikum mit seinem unverwechselbaren stillen
Charme. Seine Texte zu den Liedern schreibt er zuerst in seiner Muttersprache. Er übersetzt die
Texte in Deutsch, Französisch oder Englisch und kann, je nachdem in welchem Land er sich
befindet, die Sprache vom Gastland für seine Show nutzen.
Auch hier in Luxemburg hat sich Herman van Veen über die Jahre eine große Fangemeinschaft
aufgebaut.
In einem Interview gab Herman preis, dass er mehr als 3.000 Lieder geschrieben hat. Herman
schreibt viele Lieder die er am Ende nicht selber singt. Er schreibt viel für Kinder, fürs Fernsehen,
er hat viele Theaterstücke geschrieben, in denen die Lieder vorkommen. Er schreibt auch
manchmal nur die Texte oder nur die Musik eines Liedes. Er meinte dazu, dass es letzten Endes
wohl fairer wäre zu sagen: Er sei an über 3.000 Liedern mit schuld.
Seine Musikfabel von der Ente „Alfred Jodocus Kwak“ erlebte quer durch Europa Adaptionen als
Kinderbuch, Bühnenstück und Zeichentrickserie. 1976 präsentierte van Veen die Figur in einem
Musical für Kinder. Die Ente wurde in den Niederlanden immer populärer. Von 1989 bis 1991
erschienen 52 Episoden der Zeichentrickserie Alfred J. Kwak, durch die die kleine Ente
international bekannt wurde. Die Figur Alfred ist seit 2003 offizieller UNICEF-Botschafter für die
von der UNO festgeschriebenen Rechte des Kindes.
Das Konzert am 15. Dezember 2017 um 20.00 Uhr im Konservatorium in Luxemburg-Stadt wird
organisiert von De Leederwon asbl Betzdorf und Fondation Wonschstär Remich. Zusammen mit
Herman van Veen und seinen Musikern geben wir, Menschen mit einer Behinderung sowie
integrationsbedürftige Menschen die Chance mit einem der aktivsten internationalen Künstler auf
einer Bühne zu stehen.
Mit dem Erlös der Veranstaltung werden die beiden Organisationen unterstützt.
Vor ein paar Wochen war ein kleines Team auf Einladung von Herman van Veen und Edith
Leerkes zu Gast in den Niederlanden. Hier konnten die „kleinen“ Künstler ihr Können unter Beweis
stellen. Auf beiden Seiten war die Begeisterung groß und die Initiatoren waren zufrieden.
Weitere Informationen:
www.hermanvanveen.com
www.leederwon.eu
www.wonschstaer.lu

15.12.2017 - 20:00
Herman van Veen
singt und erzählt mit Freunden von Weihnachten
Conservatoire de la Ville de Luxembourg
 
Preiskategorie Kat. 1
Normalpreis
 
Preiskategorie VIP
Normalpreis
Für ermäßigte Karten (Kinder, Studenten, Sonstige) melden Sie sich bitte unter der +352 47 08 95-1 oder gehen Sie zu einer unserer Vorverkaufsstellen.